Amavida
Liebe das Leben! Ihr persönlicher Ideen- & Beratungsbrief

Positives Denken

Zufriedenheit

Gelassenheit

Glück

Samstag, 21. April 2018 
Startseite
   


Ich freue mich, dass Sie hier auf unserer Internetseite sind!

Bild von Inga Fisher Herzlich willkommen bei Amavida – schön, dass Sie zu uns gefunden haben!

Sie sind hier gold-
richtig, wenn Sie ...

...  sich nach einem bewussten und erfüllten Leben sehnen,
...  nach einem Sinn hinter der Hektik des Alltags suchen,
...  spüren, dass erstaunliche Fähigkeiten in Ihnen verborgen sind, die nur den richtigen Anstoß brauchen, um sich zu entfalten,
...  wenn Sie bisher nur noch nicht den richtigen Weg gefunden haben, Ihre Träume umzusetzen.

Ich verspreche Ihnen: Amavida wird Ihnen ein wertvoller Ratgeber für Beruf und Privatleben sein. Praxisorientierte, einfach umsetzbare Tipps werden Ihnen zu einem erfüllteren Leben verhelfen – und es wird Ihnen Spaß machen, sie anzuwenden.

Schauen Sie sich am besten gleich mal um!



Viel Vergnügen mit Amavida wünscht Ihnen

Ihre
Inga Fisher
Inga Fisher
Chefredakteurin



Suche auf Amavida




Gelassenheit – Versuchen Sie’s mal mit Loslassen

Elementarer Bestandteil von Gelassenheit ist das Loslassen: von Erwartungshaltungen, von Dingen, von Illusionen, von Ansprüchen, von der Vergangenheit, von der Zukunft, von Ängsten, von Verlangen, von Verbissenheit – die Liste könnte endlos fortgesetzt werden.

Aber wie kann gelingen, vieles möglichst wichtig, aber nichts so ernst zu nehmen, dass die Gelassenheit dabei auf der Strecke bleibt? Lesen dazu mehr in diesem Beitrag aus Amavida:

Yoga – ein praktischer Lösungsansatz

Immer mehr Menschen schwören zum Abbau des Alltagsstresses auf Yoga. Auf Sanskrit, der klassischen Gelehrtensprache Indiens, bedeutet „Yoga" so viel wie Vereinigung – Körper und Geist sollen eine Einheit bilden.

Yoga wird von den meisten Menschen hierzulande ausgeübt, um innere Ausgeglichenheit zu erreichen und Stress abzubauen. Verknüpft mit Atemübungen und Meditation bietet die sogenannte Asana-Praxis (Asanas sind die einzelnen Positionen) eine gute Möglichkeit, sein eigenes Verhalten zu reflektieren.

Regelmäßige Yoga-Praxis kann damit tatsächlich helfen „loszulassen“. Warum?

„Schließlich können wir einen Zustand von Gelassenheit erreichen, der sowohl frei ist von Verlangen, das aufgrund unserer Sinneswahrnehmungen entstanden ist, als auch frei von Verlangen, das durch Bedürfnisse nach außerordentlichen Erfahrungen geweckt worden ist.“

Yoga Sûtra 1.15. von Patañjali, übertragen von T.K.V. Desikachar.


Loslassen von Verlangen

Eine große Herausforderung: Diesen Zustand, frei von Verlangen, zu erreichen ist wohl nur wenigen wirklich Erleuchteten vorbehalten. Dennoch kann Ihnen dieser Ansatz in Ihrem Alltag wertvolle Unterstützung bieten, selbst wenn Sie Yoga nicht praktizieren:
  • Erwarten Sie nicht, dass Sie im Lotussitz schweben können, und auch kein anderer Mensch sollte dies von Ihnen erwarten.

    Lassen Sie los von Erwartungshaltungen anderer und auch von Ihren eigenen!

  • Sie können wahrscheinlich nicht einfach so ohne Übung Ihr Bein hinter den Kopf klemmen, sondern müssen Ihre Grenzen akzeptieren und in dem Tempo kontinuierlich üben, wie Ihr Körper es zuläßt.

    Streben Sie nicht mit aller Kraft danach, ein Ziel zu erreichen, sondern bleiben Sie am Ball, ohne sich zu überfordern!

  • Vielleicht werden Sie nie Ihr Bein hinter Ihren Kopf klemmen können – na und!

    Lassen Sie los von unrealistischen Zielen!

  • In manchen Yoga-Positionen, z.B. im „eingewickelten Dreieck“, bleibt Ihnen gar nichts anderes übrig als einfach ruhig weiter zu atmen, auch wenn Sie nicht so recht wissen, wo genau jetzt oben und unten, vorne und hinten ist.

    Bleiben Sie ruhig und gelassen, auch wenn Sie sich in einer verzwickten Situation befinden.

  • Sie können sich nicht lange ärgern, dass Sie die „Krähe“ nicht geschafft haben, sondern müssen sich als nächstes auf den Kopfstand konzentrieren.

    Lassen Sie los von Gefühlen, die nicht mehr in die Situation gehören.
Beitrag per E-Mail versenden  Beitrag drucken




Diese aktuellen Tipps aus dem Themenbereich „Gesundheit und Fitness“ könnten Sie interessieren: Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge aus diesem Themenbereich



Gönnen Sie sich täglich eine Freude

Mitunter erscheint Ihnen vielleicht Ihr Tag grau und trostlos. Lockern Sie ihn auf, indem Sie sich selbst oder anderen jeden Tag eine kleine Freude bereiten. So sehen Sie auch an unangenehmen Tagen stets einen Lichtstrahl am Horizont. Egal was es ist – überraschen Sie Ihre Kollegen mit einem Eis oder bringen Sie morgens Croissants mit; schreiben Sie eine Postkarte an einen alten Freund oder rufen Sie ihn an, kaufen Sie sich selbst einen schönen Blumenstrauß, etc. etc.



© 2018, Amavida GmbH 
[ Startseite | Das ist Amavida | Tipp der Woche | Shop ]

Kontakt | Impressum