Amavida
Liebe das Leben! Ihr persönlicher Ideen- & Beratungsbrief

Positives Denken

Zufriedenheit

Gelassenheit

Glück

Sonntag, 19. August 2018 
Startseite
   


Ich freue mich, dass Sie hier auf unserer Internetseite sind!

Bild von Inga Fisher Herzlich willkommen bei Amavida – schön, dass Sie zu uns gefunden haben!

Sie sind hier gold-
richtig, wenn Sie ...

...  sich nach einem bewussten und erfüllten Leben sehnen,
...  nach einem Sinn hinter der Hektik des Alltags suchen,
...  spüren, dass erstaunliche Fähigkeiten in Ihnen verborgen sind, die nur den richtigen Anstoß brauchen, um sich zu entfalten,
...  wenn Sie bisher nur noch nicht den richtigen Weg gefunden haben, Ihre Träume umzusetzen.

Ich verspreche Ihnen: Amavida wird Ihnen ein wertvoller Ratgeber für Beruf und Privatleben sein. Praxisorientierte, einfach umsetzbare Tipps werden Ihnen zu einem erfüllteren Leben verhelfen – und es wird Ihnen Spaß machen, sie anzuwenden.

Schauen Sie sich am besten gleich mal um!



Viel Vergnügen mit Amavida wünscht Ihnen

Ihre
Inga Fisher
Inga Fisher
Chefredakteurin



Suche auf Amavida




Erste Hilfe für mehr Gelassenheit im Alltag

Mehr Gelassenheit im Alltag, wer träumt nicht davon? Und wie schwer fällt es doch immer, diese Gelassenheit auch zu finden. Egal, ob im Privaten oder bei der Arbeit – Stress lauert immer und überall, da bleiben Ruhe und Gelassenheit schnell auf der Strecke. Mit diesen 5 Tipps aus Amavida: Liebe das Leben können Sie dem entgegen wirken:

Amavida-Tipp Nr. 1: Haben Sie die Weisheit zu erkennen, was Sie nicht ändern können ...

Mitunter ist es nicht so leicht zu unterscheiden, was Sie tatsächlich ändern können und was nicht. Die individuellen Einflussmöglichkeiten sind verschieden und durch vielerlei äußere und innere Umstände geprägt: Ihr berufliches und soziales Umfeld, Ihre persönlichen Grundsätze und Einstellungen, aber auch Ihre körperliche und seelische Verfassung.

Um zu unterscheiden, was Sie beeinflussen können und was nicht, stellen Sie sich diese Fragen:


Wer, was oder welche Situation nimmt mir immer wieder meine Gelassenheit? Können ich, jemand anderes oder andere Umstände etwas ändern? Wenn ja – finden Sie den Mut, es zu verändern! Wenn nein – versuchen Sie, es hinzunehmen, auch wenn es Ihnen schwer fällt.

... und nehmen Sie die Dinge hin, die Sie nicht ändern können

Es gibt immer wieder Dinge, kleine und große, wichtige und weniger wichtige, auf die Sie keinen Einfluss haben. Und Sie kennen vielleicht das damit verbundene ohnmächtige Gefühl, dass Sie nicht oder kaum in der Lage sind, die Dinge oder Situation anzunehmen, so sehr Sie sich dies vielleicht auch wünschen.

Die Palette solcher Dinge und Situationen ist vielfältig – Banales wie im Stau stehen oder das Wetter, über das Sie sich vielleicht einfach nur aufregen oder das Sie tatsächlich in Ihrem körperlichen Wohlbefinden beeinflusst. Aber auch Schwerwiegendes wie der Verlust eines nahen Menschen oder der Arbeitsstelle. Da hilft nur eins, so schwer es mitunter auch sein mag - anzunehmen, was Sie nicht ändern können und das Beste daraus zu machen. Und damit leben zu lernen. Unterstützende Gedanken können sein: „Das wird schon wieder.“ oder „Ich werde auch damit fertig“ – auch wenn sie banal klingen, verfehlen sie ihre Wirkung nicht.

Amavida-Tipp Nr. 2: Vertrauen Sie sich und anderen

Haben Sie Vertrauen in sich und Ihre Fähigkeiten. Und in Ihre Mitmenschen, sei es Ihr Partner, Ihre Familie, Ihre Mitarbeiter oder Kollegen. Tapsen Sie nicht in die Perfektionistenfalle - weder Sie selbst noch andere machen immer alles „richtig“. Es läuft auch mal etwas anders, als Sie es sich vorstellen, manchmal geht auch etwas schief – na und? Sie machen ebenso Fehler wie Ihre Mitmenschen – lassen Sie es zu und versuchen Sie, daraus zu lernen. Nur so können Sie Ihre vielfältigen Aufgaben wirklich gelassen angehen.

Amavida-Tipp Nr. 3: Nehmen Sie die Dinge mit Humor

Einer der besten Wege zu mehr Gelassenheit – Lachen, Kichern, Grinsen. Lassen Sie mit einem Lachen Dampf ab – selbst eine verzwickte Situation erscheint dann leichter zu ertragen. Ob im Berufs- oder Privatleben: Humor ist Zeichen eines gewissen Wohlfühlens. Lassen Sie Momente der Entspannung zu und erlauben Sie sich und anderen immer wieder humoristische Ausflüge. Umso schneller können Sie sich wieder auf das konzentrieren, was Sie zu bewältigen haben. Verbissenheit setzt Sie - und Ihr Umfeld - nur unter Druck. Und Druck ist das genaue Gegenteil von Gelassenheit.

Amavida-Tipp Nr. 4: Nehmen Sie die Vogelperspektive ein

Sie stecken fest in einer schwierigen Situation, kämpfen sich einfach nur noch durch und reagieren auf die Geschehnisse? Sie können nicht mehr so richtig nachdenken, sondern fühlen langsam, aber sicher die Panik in sich aufsteigen?

Nehmen Sie die Vogelperspektive ein: Schweben Sie einen Moment über sich und der Situation und schauen Sie sich das Ganze einmal neutral an. Was genau nimmt Ihnen gerade Ihre Gelassenheit? Was kann Ihnen, Ihrem Partner, Ihrer Familie, Ihren Kollegen, Ihrem Unternehmen im schlimmsten Fall passieren? Wie wahrscheinlich ist das? Mitunter hilft es auch, sich kurz auszuklinken und zu überlegen, welche Bedeutung diese Situation für Sie in zwei, fünf oder zwanzig Jahren haben wird.

Mit diesen Gedankengängen finden Sie Abstand von der Situation und kommen auf Lösungsansätze und klare Gedanken – und sei es nur die Erkenntnis, dass Sie nichts tun können oder dass die Situation langfristig nicht von großer Bedeutung ist.

Amavida-Tipp Nr. 5: Lernen Sie, etwas zu lassen

Das Wort „Gelassenheit“ verrät es Ihnen selbst: Es enthält das Verb „lassen". Das kann heißen, dass Sie vieles lassen können anstatt vieles zu tun. Sie kennen wahrscheinlich die Gefahr, die innere Orientierung zu verlieren und sich zwischen Arbeit, Familie und Freunden zu verzetteln. „Hurry-Sickness" nennen die Amerikaner das Phänomen: die „Hetz-Krankheit". Sie hetzen von einem Termin zum nächsten, von einer Aktivität zur nächsten. Im besten Fall fühlen Sie sich nur gestresst, im schlimmsten Fall sind echte Krankheiten Folge der „Hetz-Krankheit“.

Dem können Sie nur entfliehen, wenn Sie lernen, etwas zu lassen. „Mut zur Lücke“ bei Terminen und Aufgaben oder auch gelegentlich „Mut zum absoluten Nichtstun" im Privatleben führen direkt zu mehr Gelassenheit.

Amavida-Übung: Und jetzt Sie: Was raubt Ihnen immer wieder Ihre Gelassenheit?
  • Um zu erkennen, an welchen Punkten Sie auf dem Weg zu mehr Gelassenheit ansetzen können, gilt es erst einmal herauszufinden, was oder wer Ihnen immer wieder Ihre Gelassenheit raubt. Notieren Sie sich einfach kurz Ihre Gedanken, dann behalten Sie leichter den Überblick.
  • Beleuchten Sie dabei Ihr Arbeitsumfeld und Ihr soziales Umfeld, und natürlich auch sich selbst. Wer oder was bringt Sie immer wieder auf die Palme? In welcher Situation verlieren Sie immer wieder Ihre Gelassenheit?
  • Unterscheiden Sie zwischen dem, was Sie ändern können und was Sie nicht ändern können.
Beitrag per E-Mail versenden  Beitrag drucken




Diese aktuellen Tipps aus dem Themenbereich „ICH – Persönliche Entwicklung“ könnten Sie interessieren:
  • Keine Sünde: Lieben Sie sich selbst
    „So ist der Mensch, Verehrtester, er hat 2 Gesichter: Er kann nicht lieben, ohne sich selbst zu lieben.“ Albert Camus war der Meinung, dass nur derjenige einen anderen richtig lieben kann, der ...

  • LebensSinn oder LebensUnsinn?
    Zu einer wirklichen Balance kommen Sie auf lange Sicht nur dann, wenn Sie regelmäßig auch etwas für sich selbst tun, das Ihrem Leben einen tieferen Sinn, eine innere Zufriedenheit gibt.

    Die ...

  • Miniurlaub – Heute ist mein Abend
    Amavida-Tipp: Entschleunigen Sie Ihr alltägliches Leben durch Ihren persönlichen „heiligen“ Abend in der Woche. Alles kann, nichts muss – außer dass ...

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge aus diesem Themenbereich



Perspektivenwechsel

Versuchen Sie einmal etwas, das Sie regelmäßig tun, aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Stellen Sie sich vor, Sie würden eine Aufgabe, die Sie schon hundertmal erledigt haben, zum allerersten Mal angehen. Würden Sie sie genau so erledigen, wie Sie es schon immer gemacht haben? Oder fällt Ihnen vielleicht etwas ein, was Sie anders machen können? Gibt es vielleicht Wege, die Dinge zu vereinfachen, sie schneller oder angenehmer zu erledigen? Ist es überhaupt noch notwendig, was Sie tun oder haben sich irgendwelche Bedingungen verändert? Mitunter macht es sehr viel Spaß oder es bringt Ihnen neue Erkenntnisse, wenn Sie gelegentlich die eingetretenen Pfade verlassen und mit frischem Elan und neuen Ideen an die Dinge herangehen.



© 2018, Amavida GmbH 
[ Startseite | Das ist Amavida | Tipp der Woche | Shop ]

Kontakt | Impressum