Amavida
Liebe das Leben! Ihr persönlicher Ideen- & Beratungsbrief

Positives Denken

Zufriedenheit

Gelassenheit

Glück

Dienstag, 21. August 2018 
Startseite
   


Ich freue mich, dass Sie hier auf unserer Internetseite sind!

Bild von Inga Fisher Herzlich willkommen bei Amavida – schön, dass Sie zu uns gefunden haben!

Sie sind hier gold-
richtig, wenn Sie ...

...  sich nach einem bewussten und erfüllten Leben sehnen,
...  nach einem Sinn hinter der Hektik des Alltags suchen,
...  spüren, dass erstaunliche Fähigkeiten in Ihnen verborgen sind, die nur den richtigen Anstoß brauchen, um sich zu entfalten,
...  wenn Sie bisher nur noch nicht den richtigen Weg gefunden haben, Ihre Träume umzusetzen.

Ich verspreche Ihnen: Amavida wird Ihnen ein wertvoller Ratgeber für Beruf und Privatleben sein. Praxisorientierte, einfach umsetzbare Tipps werden Ihnen zu einem erfüllteren Leben verhelfen – und es wird Ihnen Spaß machen, sie anzuwenden.

Schauen Sie sich am besten gleich mal um!



Viel Vergnügen mit Amavida wünscht Ihnen

Ihre
Inga Fisher
Inga Fisher
Chefredakteurin



Suche auf Amavida




6 Tipps für effektive Veränderungen im Job

Gerade im Berufsleben kann es leicht passieren, dass sich durch den Lauf der Ereignisse eine Dynamik entwickelt, die Sie kaum noch für steuerbar halten. Stetig werden neue Anforderungen an Sie gestellt. Vielleicht klettern Sie auch die Karriereleiter hoch oder das Arbeitspensum wird immer größer und muss immer schneller erledigt werden. An viele dieser Umstände gewöhnen Sie sich wahrscheinlich im Laufe der Zeit, da sie nicht plötzlich, sondern peu à peu in Ihrem Leben Einzug halten.

Doch irgendwann kommt der Punkt, an dem es sich lohnt, genauer hinzuschauen und eine Bestandsaufnahme zu machen. Und wenn Sie dann feststellen, dass es höchste Zeit ist, etwas zu verändern:

Nutzen Sie doch die neu erwachende Energie im Frühling, um mit neuem Schwung Ihren Arbeitsbereich zu entstressen. Sie werden sehen, dass es gar nicht einer so großen Anstrengung bedarf, mit kleinen Veränderungen eine große Wirkung zu erzielen.

Amavida-Tipp: Gehen Sie kurz die hier aufgeführten Fragen durch.


Erste-Hilfe-Maßnahmen gegen zu viel Stress im Job:
  1. Setzen Sie Prioritäten

    Überlegen Sie, welche Aufgaben wirklich zu Ihren Kernaufgaben gehören, die nur Sie erledigen können und wollen. Diesen Aufgaben widmen Sie so viel Zeit wie nötig.

  2. Bündeln Sie bestimmte Arbeiten

    Anstatt jede E-Mail oder jede hereinkommende Memo direkt zu lesen, bündeln Sie solche Tätigkeiten. E-Mails lesen Sie z. B. nur alle 3 Stunden, Memos einmal am Tag. Stellen Sie sich für Ihren Arbeitsbereich Aufgabengruppen zusammen, die Sie in gebündelter Form nicht nur schneller, sondern vor allen Dingen effektiver erledigen können.

  3. Lernen Sie zu delegieren

    Ein heikles Thema: Vielleicht denken Sie, dass es Ewigkeiten dauern würde, bis Sie jemandem anderen erklärt haben, worum es überhaupt geht, und dieser dann die Aufgabe auch noch so erfüllt, wie Sie es wollen.

    Es kostet sicherlich ein wenig Zeit, Aufgaben zu delegieren, aber es lohnt sich auf jeden Fall! Wenn es Ihnen erst einmal gelungen ist, eine Aufgabe verantwortungsvoll zu delegieren, werden Sie ewig davon profitieren.

    Unter Umständen macht es auch Sinn, sich auf externe Mitarbeiter zu verlassen. Ob Sie ein Ein-Mann-Unternehmen, Angestellter oder Geschäftsführer eines internationalen Konzerns sind – externe Mitarbeiter können Ihnen in besonders arbeitsintensiven Zeiten zur Seite stehen. Es ist sicherlich einfacher, Ihren Chef davon zu überzeugen, übergangsweise eine Dienstleistung an einen Externen zu vergeben, als intern eine Neueinstellung bewilligt zu bekommen. Sie bleiben dadurch auf jeden Fall flexibel und können sich immer wieder neu den Gegebenheiten anpassen.

  4. Gönnen Sie sich einen Berichterstatter

    Müssen Sie sich tatsächlich selbst durch die Berge von Brancheninformationen, interne Memos und Statistiken lesen oder können Sie dies von einem „Berichterstatter“ in leicht aufnehmbarer Form zusammenstellen lassen? Branchenblätter z. B. werden oft von jedem Einzelnen einer Abteilung gelesen. Gäbe es einen designierten Berichterstatter, der die relevanten Informationen bündelt, hätte die ganze Abteilung einen Zeitnutzen davon.

  5. Streichen Sie ersatzlos, was unnütz ist

    Ein schwierige Übung, da es meist schwerfällt einzusehen, dass etwas vollkommen Nutzloses getan wird. Bevor es jemand anderes tut: Fragen Sie sich einfach bei allem selbst, ob dies tatsächlich irgendetwas bringt oder genug bringt, um den Aufwand zu rechtfertigen. Wenn nicht, streichen Sie die Tätigkeit ersatzlos.

  6. Leisten Sie sich einen internen Berater

    Es kann sehr viel Sinn machen, den eigenen Arbeitsbereich mit einem Kollegen, den Sie kurzfristig zu Ihrem „internen Berater“ machen, zu durchforsten. Gehen Sie einfach mit ihm Ihre Aufgaben durch und erläutern Sie einleuchtend,

    • was Sie weiterhin tun müssen und wollen,
    • was Sie bündeln bzw. einschränken können,
    • was Sie delegieren können,
    • was Sie ersatzlos streichen können.

    Setzen Sie sich ruhig mit Ihrem „internen Berater“ auseinander. Vielleicht sind Sie nicht immer einer Meinung. Vielleicht sieht Ihr „Berater“ z. B. viel mehr delegierbares Potenzial als Sie. Lassen Sie sich nicht von Ihrem Ego ins Bockshorn jagen, sondern spielen Sie die einzelnen Möglichkeiten so realistisch wie möglich durch.

    Nicht nur Ihnen ist geholfen, wenn Sie sich mehr Freiraum schaffen können. Auch Ihr Unternehmen wird es Ihnen danken, wenn Sie sich auf Ihre wesentlichen Aufgaben konzentrieren können und damit wahrscheinlich auch Ihre Fähigkeiten viel besser einbringen können.

WICHTIG! Verbringen Sie die gewonnene Zeit NICHT mit mehr Arbeit oder mit neuen Aufgaben! Nutzen Sie die Zeit für Erholung, Urlaub und Entspannung – alleine, mit Ihrem Partner, Ihrer Familie oder Freunden!


Lesen Sie hier mehr zum Thema Veränderungen:
Beitrag per E-Mail versenden  Beitrag drucken




Diese aktuellen Tipps aus dem Themenbereich „Job und Karriere“ könnten Sie interessieren:
  • Nutzen Sie die positive Kraft des Selbstgesprächs
    Täglich führen Sie unzählige Selbstgespräche, wahrscheinlich ohne dass Sie sich dessen bewusst sind. Sie beurteilen sich selbst oder Sie äußern sich anderen gegenüber über sich ...

  • So motivieren Sie sich selbst mit Zielgesprächen
    Zielgespräche kennen Sie vielleicht als Instrument aus der Personalentwicklung, das in immer mehr Unternehmen in unterschiedlichen Formen eingesetzt wird.

    Gut daran ist, dass sie die ...

  • Vertrauen Sie sich und anderen
    Haben Sie Vertrauen in sich und Ihre Fähigkeiten. Und in Ihre Mitmenschen, sei es Ihr Partner, Ihre Familie, Ihre Mitarbeiter oder Kollegen.

    Tapsen Sie nicht in die Perfektionistenfalle - ...

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge aus diesem Themenbereich



Gönnen Sie sich täglich eine Freude

Mitunter erscheint Ihnen vielleicht Ihr Tag grau und trostlos. Lockern Sie ihn auf, indem Sie sich selbst oder anderen jeden Tag eine kleine Freude bereiten. So sehen Sie auch an unangenehmen Tagen stets einen Lichtstrahl am Horizont. Egal was es ist – überraschen Sie Ihre Kollegen mit einem Eis oder bringen Sie morgens Croissants mit; schreiben Sie eine Postkarte an einen alten Freund oder rufen Sie ihn an, kaufen Sie sich selbst einen schönen Blumenstrauß, etc. etc.



© 2018, Amavida GmbH 
[ Startseite | Das ist Amavida | Tipp der Woche | Shop ]

Kontakt | Impressum