Amavida
Liebe das Leben! Ihr persönlicher Ideen- & Beratungsbrief

Positives Denken

Zufriedenheit

Gelassenheit

Glück

Freitag, 18. August 2017 
Startseite
   


Ich freue mich, dass Sie hier auf unserer Internetseite sind!

Bild von Inga Fisher Herzlich willkommen bei Amavida – schön, dass Sie zu uns gefunden haben!

Sie sind hier gold-
richtig, wenn Sie ...

...  sich nach einem bewussten und erfüllten Leben sehnen,
...  nach einem Sinn hinter der Hektik des Alltags suchen,
...  spüren, dass erstaunliche Fähigkeiten in Ihnen verborgen sind, die nur den richtigen Anstoß brauchen, um sich zu entfalten,
...  wenn Sie bisher nur noch nicht den richtigen Weg gefunden haben, Ihre Träume umzusetzen.

Ich verspreche Ihnen: Amavida wird Ihnen ein wertvoller Ratgeber für Beruf und Privatleben sein. Praxisorientierte, einfach umsetzbare Tipps werden Ihnen zu einem erfüllteren Leben verhelfen – und es wird Ihnen Spaß machen, sie anzuwenden.

Schauen Sie sich am besten gleich mal um!



Viel Vergnügen mit Amavida wünscht Ihnen

Ihre
Inga Fisher
Inga Fisher
Chefredakteurin



Suche auf Amavida




 Tipp der Woche
Was steckt hinter einem negativen Selbstbild?

Die Gründe für ein negatives Selbstbild – in der Gänze oder in Teilen – können vielfältig sein. Vergleiche mit anderen wie „Lass das, dein Bruder kann das viel besser“ oder Botschaften, die Sie vielleicht über lange Jahre mit auf den Weg bekommen haben wie „Versuche es doch erst gar nicht, das schaffst du eh nicht“, oder Glaubenssätze wie „Nur ein schlanker Mensch ist ein schöner Mensch“, haben Sie sicher geprägt.

Oder Situationen, in denen Sie vielleicht tatsächlich einmal gescheitert sind, kratzen am Selbstwertgefühl. Versuchen Sie, sich zu erinnern, wie Ihr negatives Selbstbild zustande gekommen ist.

Zur Anregung ein paar Fragen:
  • Welche Botschaften haben Sie in Ihrer Kindheit mit auf den Weg bekommen?
  • Welche Botschaften geben Sie sich selbst mit?
  • Vergleichen Sie sich viel mit anderen Menschen?
  • Sind Sie häufig kritisiert oder verglichen worden – auf direkte oder subtile Weise?
  • Welche Glaubenssätze haben Sie?
Wenn Sie ein wenig Ursachenforschung betreiben, werden Sie schnell feststellen, dass Ihr Selbstbild nicht unbedingt der Realität entspricht, sondern ein über die Jahre gelerntes Ergebnis aus Botschaften, Glaubenssätzen und Vergleichen ist – und dass es häufig stark verzerrt ist.  


Die bisher erschienenen Tipps:





Anderen den Vortritt lassen

Sagen Sie ab und zu „Heute sind die Anderen dran“. Gerade wenn Sie es gewohnt sind, dass Sie Ihren Willen durchsetzen können und dass Ihre Wünsche erfüllt werden, können es weniger Forsche manchmal schwer haben, ihre eigenen Wünsche und Vorstellungen gegen die Ihren vorzubringen. Nehmen Sie sich doch ab und zu zurück und stellen Sie sich auf die Wünsche anderer ein. Ihr Umfeld wird es zu schätzen wissen, wenn Sie sich mal weniger wichtig nehmen und den Anderen den Vortritt lassen.



© 2017, Amavida GmbH 
[ Startseite | Das ist Amavida | Tipp der Woche | Shop ]

Kontakt | Impressum