Amavida
Liebe das Leben! Ihr persönlicher Ideen- & Beratungsbrief

Positives Denken

Zufriedenheit

Gelassenheit

Glück

Dienstag, 24. Oktober 2017 
Startseite
   


Ich freue mich, dass Sie hier auf unserer Internetseite sind!

Bild von Inga Fisher Herzlich willkommen bei Amavida – schön, dass Sie zu uns gefunden haben!

Sie sind hier gold-
richtig, wenn Sie ...

...  sich nach einem bewussten und erfüllten Leben sehnen,
...  nach einem Sinn hinter der Hektik des Alltags suchen,
...  spüren, dass erstaunliche Fähigkeiten in Ihnen verborgen sind, die nur den richtigen Anstoß brauchen, um sich zu entfalten,
...  wenn Sie bisher nur noch nicht den richtigen Weg gefunden haben, Ihre Träume umzusetzen.

Ich verspreche Ihnen: Amavida wird Ihnen ein wertvoller Ratgeber für Beruf und Privatleben sein. Praxisorientierte, einfach umsetzbare Tipps werden Ihnen zu einem erfüllteren Leben verhelfen – und es wird Ihnen Spaß machen, sie anzuwenden.

Schauen Sie sich am besten gleich mal um!



Viel Vergnügen mit Amavida wünscht Ihnen

Ihre
Inga Fisher
Inga Fisher
Chefredakteurin



Suche auf Amavida




 Tipp der Woche
Der fieseste aller Angriffe – Gerüchte und üble Nachrede

Der fieseste aller Angriffe ist nicht der direkte, sondern der indirekte Angriff auf Ihre Person in Form von Klatsch und Tratsch. Sie wissen vielleicht eine ganze Weile nichts davon. Irgendwann jedoch stellen Sie fest, dass sich die Stimmung verändert hat, dass irgendetwas nicht stimmt ...

Es ist ganz schwierig, so einem Angriff Einhalt zu gebieten. Da bleibt Ihnen nur die Flucht nach vorn: Beobachten Sie, was um Sie herum passiert. Wenn Sie einen Verdacht haben, dass jemand über Sie tratscht oder Ihnen gar übel nachredet, sprechen Sie diese Person oder die Gruppe von Personen direkt darauf an.

Gehen Sie auf jeden Fall proaktiv damit um und versuchen Sie den Tratscher zur Einsicht zu bewegen, welchen Schaden er anrichtet. Vielleicht hilft Ihnen diese kleine Geschichte dabei:

Von Konfetti und Worten

Ein Kollege hatte über Frau F. lange schon schlecht geredet. Irgendwann drangen die Gerüchte schließlich zu Frau F. durch. Sofort stellte sie den Kollegen zur Rede. „Ich werde es bestimmt nicht wieder tun“, versprach der Kollege. „Ich nehme alles zurück, was ich über Sie erzählt habe“. „Ich verzeihe Ihnen“, erwiderte Frau F. „Aber eine Bitte hätte ich – sozusagen als Zeichen Ihrer Entschuldigung.“

Zerknirscht stimmte der Kollege zu. Frau F. forderte den Kollegen auf, eine Tüte voller Konfetti in die Hand zu nehmen, und sagte: „Tragen Sie diese Tüte in Ihr Büro, über alle Flure, in alle Büros bis hinüber zum Hauptbüro und wieder zurück. Verteilen Sie dabei hier und da und überall das Konfetti. Das ist der erste Teil Ihrer Entschuldigung.“ Der Kollege wunderte ich, befolgte aber die Anweisungen.

Als er wieder vor Frau F. stand und ihr die leere Konfettitüte überreichte, fragte er: „Und wie sieht der zweite Teil meiner Entschuldigung aus?“ „Gehen jetzt wieder den gleichen Weg zurück und sammeln Sie das ganze Konfetti wieder auf.“ Der Kollege widersprach: „Aber das ist doch unmöglich. Das Konfetti hat der Wind verstreut, in alle Himmelsrichtungen, in die Büros hat es in jede Ritze, hinter jeden Schrank geweht. Wie soll ich es wieder aufsammeln?“ Frau F. nickte: „Sehen Sie! Genau so ist es mit den Gerüchten, die Sie über mich verbreitet haben. Einmal gestreut, können Sie sich nicht einfach wieder einsammeln. Wie also wollen Sie sie zurücknehmen?“


 


Die bisher erschienenen Tipps:





Raus an die frische Luft

Egal, ob die Sonne scheint oder ob es stürmt und schneit – nehmen Sie sich vor, jeden Tag mindestens eine halbe Stunde an der frischen Luft zu sein. Joggen, walken oder Rad fahren sind ideal; spazieren gehen tut es aber auch. Oder erledigen Sie Ihre Einkäufe zu Fuß. Ihre Haut, Ihr Kreislauf und Ihre Stimmung werden es Ihnen danken – Sie mobilisieren Ihre Abwehrkräfte und regen Ihren Stoffwechsel und Ihre Durchblutung an. Ihr Stimmungsbarometer steigt und Sie fühlen sich im wahrsten Sinne des Wortes wohler in Ihrer Haut. Insbesondere in der Mittagspause zu empfehlen, damit Sie gleichzeitig auch ein wenig Abstand von Ihrer Arbeit bekommen und spürbar entspannter werden.



© 2017, Amavida GmbH 
[ Startseite | Das ist Amavida | Tipp der Woche | Shop ]

Kontakt | Impressum